Getrüffelte Maronensuppe

Maronen sind die essbaren Früchte der Edelkastanie. Das Gold des Waldes. Diese cremig-süße Suppe macht die kostbare Knolle zum Hochgenuss – bon appetit!


Zutaten

  • 500 ml Gemüse- oder Fleischbrühe
  • 1 Schalotte, gewürfelt
  • 1 Thymianzweig
  • 200 g gegarte geschälte Maronen, gehackt
  • 200 g Sahne
  • 50 ml alkoholfreier Sekt*
  • 10 g Perigord-Trüffel, die Hälfte fein gewürfelt
  • 1 Esslöffel eiskalte Butter (alternativ: gute Trüffelbutter)

Utensilien

Topf, Löffel, Messer, Pürierstab, Sieb

Zubereitung

1. Die Schalotte in etwas Butter anschwitzen. Maronen und Trüffelwürfel hinzufügen und kurz mitgaren. 
2. Mit Sekt ablöschen, mit Brühe und Sahne auffüllen, Thymian dazugeben und 15-20 Minuten leise köcheln lassen, bis die Maronen weich sind. 
3. Thymian entfernen und die Suppe fein pürieren und eventuell durch ein Sieb geben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit der eiskalten Butter oder der Trüffelbutter nochmals schaumig aufmixen. 
4. In vorgewärmten Tellern servieren und etwas vom restlichen Trüffel darüber reiben. Tipp: Wer es etwas reichhaltiger mag, kann in die Suppe noch eine Einlage aus gerösteten Brotstückchen, Speck, Kräutern und Maronenstücken geben.

*Schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein