Erfolge feiern

Informationen für Sportler

Ob Turniersieg oder Meisterschaft, gewonnenes Match oder persönlicher Rekord: sportliche Erfolge können glücklich machen und sollten gefeiert werden. Es schadet jedoch nicht, zu Triumph- und Siegesfeier mit alkoholfreien Getränken anzustoßen.


Studien haben gezeigt, dass sportlich aktive Menschen zwar grundsätzlich weniger Alkohol trinken als die nicht aktiven, doch gerade in geselligem Rahmen des Mannschaftsports werden Erfolge gerne mit einem Gläschen Sekt oder einer Runde Bier gefeiert. Das ist vollkommen in Ordnung.   

Spiel, Satz und Sieg: Erfolge sollte man feiern

Im Sport wird grundsätzlich nicht mehr oder weniger Alkohol getrunken als in anderen Bereichen der Gesellschaft. Das Miteinander entscheidet, denn es zeigt sich: Gehen die Erwachsenen im Verein maßvoll und verantwortungsbewusst mit Alkohol um, kann sich das positiv auf Mitspieler und vor allem auf die jungen Vereinsmitglieder auswirken. Denn alle Erwachsenen im Verein sind Vorbilder für die jüngeren Sportler.

Warum Sportler alkoholfreie Getränke bevorzugen

Sport ist gesund und fördert das Wohlbefinden. Doch gerade vor dem Sport und in Phasen sportlicher Belastung sollte man auf alkoholhaltige Getränke eher verzichten, denn Alkohol im Körper verringert die Blutzuckerproduktion und somit die Leistungsfähigkeit. Außerdem reduziert er die Körperwärme und beeinträchtigt Reaktions- und Koordinationsfähigkeit, was zu Sportunfällen und Verletzungen führen kann.

Alkoholfreie Rezepte als Alternative

Alkoholfreie Getränke eignen sich für alle, die bewusst mit sich und ihrem Körper umgehen. Der Kopf bleibt klarer und die Kalorienbilanz alkoholfreier Getränke ist meistens auch besser. Ob Kiwi-Sekt oder Maracujito, alkoholfreies Weizen oder Ruby Sunrise: es gibt wirklich viele leckere Alternativen, die die nächste Siegesfeier bereichern können – probieren Sie es aus!

Zum Weiterlesen

Alkoholgehalt: was bedeutet alkoholfrei?

Alkohol und Kalorien: Info für Figurbewusste

Vereinssport: Alkoholfrei Sport genießen

Klarer Kopf: alkoholfreie Cocktails