Informationen für Schwangere

Alkoholfreie Alternativen

Während der Schwangerschaft sollten Frauen möglichst auf Alkohol verzichten. Das heißt aber nicht, dass sie deswegen ihren Genuss einschränken müssen: wer Alkoholkonsum vermeiden will, findet in alkoholfreiem Sekt oder alkoholfreiem Bier wunderbare Alternativen.

 

Dürfen Schwangere Alkohol trinken?

Schwangere Frauen sollten auf alkoholische Getränke verzichten, weil der Alkohol über Plazenta und Nabelschnur in den kindlichen Kreislauf geraten kann und damit der Entwicklung des Kindes möglicherweise schaden könnte. Um derlei Risiken zu vermeiden, können Schwangere heute auf eine Vielzahl alkoholfreier Alternativen ausweichen. Vor allem alkoholfreien Sekt und alkoholfreies Bier gibt es mittlerweile vielerorts in einer großen Auswahl zu kaufen.

 

Rücksicht aufs Kind: maßvoller Konsum und bewusster Genuss

Laut europäischem Lebensmittelrecht dürfen Sekt, Wein oder Bier als alkoholfrei bezeichnet werden, sobald sie maximal 0,5 % Alkohol enthalten. Zum Vergleich: Apfel- oder Traubensaft kann – bedingt durch Gärungsprozesse – auf einen Alkoholgehalt von bis zu 1,0 % kommen.

 

Alkoholfreier Genuss: die clevere und elegante Alternative

Der Alkoholgehalt von alkoholfreiem Sekt ist derart niedrig, dass selbst hochrangige Frauenärzte dem perlenden Schaumwein die Unbedenklichkeit aussprechen. Es spricht also auch während der Schwangerschaft nichts dagegen, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Ob Ostern oder Silvester, Urlaubsreise oder Familienfeier: alkoholfreier Sekt, alkoholfreier Wein oder alkoholfreies Bier eignen sich auch während der Schwangerschaft bestens, um besondere Momente gebührend zu zelebrieren.